„Wänd Sie Gäld spare?“

von martina am 27. August 2014

Leserbrief zur öffentlichen Krankenkasse – Wer kennt nicht die lästigen Telefonanrufe von Krankenkassen am Feierabend! Tatsache ist: erst mit einer öffentlichen Krankenkasse können wir Geld sparen! Die Leistungen der Grundversicherung sind definiert. Mit ihr dürfen die Krankenkassen keine Gewinne erwirtschaften. Ein echter Wettbewerb besteht nicht. Marktwirtschaftliche Vorteile holen sich hier ...

Publiziert im Blog: SP Kanton Schaffhausen

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Revision Zivildienstgesetz – Verpasste Chance

von GSoA News am 27. August 2014

Der Bundesrat hat heute die Botschaft zur Zivildienstgesetzrevision verabschiedet. Mit Enttäuschung nimmt die GSoA zur Kenntnis, dass der Bundesrat den Zivildienst gegenüber dem Militärdienst auch in Zukunft stiefmütterlich behandelt. Der Zivildienst soll weiterhin 1,5-mal so lange dauern wie der Militärdienst. Die Revision lässt Artikel 8 unangetastet. Diese Ungleichbehandlung ist Ausdruck ...

Publiziert im Blog: GSoA News

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Die soziale Bratwurst?

von Marco Salvi am 27. August 2014

Die GastroSuisse-Initiative «Schluss mit der Mehrwertsteuer-Diskriminierung des Gastgewerbes» unterscheidet sich nicht von jenen anderer Interessengruppen. Viel sinnvoller wäre ein echter Einheitssatz bei der Mehrwertsteuer. Dieser würde auch grosse administrative Erleichterungen für die Unternehmen bringen. The post Die soziale Bratwurst? appeared first on avenir suisse.

Publiziert im Blog: avenir suisse

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

NR-Kommission verpasst Ausstieg

von Tipps am 27. August 2014

Die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrates hat am Dienstag  im Rahmen ihrer Beratungen der Energiestrategie 2050 das Kernenergie-Gesetz revidiert. Sie hat es verpasst, eine längst hinfällige Laufzeitbeschränkung für die Schweizer Altreaktoren zu beschliessen. Damit würde das Atomexperiment bis im Jahr 2050 und noch länger fortgesetzt - ...

Publiziert im Blog: ATOMINFOMEDIA

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Publiziert im Blog: Lupe, der Satire-Blog

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Eigenartiges Bundesgerichtsurteil

von Alexander Müller am 26. August 2014

Ein Bundesgerichtsurteil gibt mir zu denken. Das Bundesgericht trat auf eine Beschwerde von mir nicht ein. Es begründete dies unter anderem mit der folgenden Argumentation: Der Privatkläger ist zur Erhebung einer Beschwerde in Strafsachen legitimiert, wenn er ein rechtlich geschütztes Interesse an der Aufhebung oder Änderung des angefochtenen Entscheids hat ...

Publiziert im Blog: DAILYTALK.CH » Schweizer Politikblog

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Die Stadtführer-App “Bärn isch eso” erwähnt das Grab des vor 200 Jahren geborenen Anarchisten Michail Bakunin auf dem Bremgartenfriedhof gleich zweimal. Das hat mich neugierig gemacht und da mich mein Arbeitsweg am Montag ohnehin durch den Bremgartenfriedhof, gleichzeitig einen der … Weiterlesen → The post Michail Bakunin – ein Anarchist ...

Publiziert im Blog: Jenk

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Peter Neukomm unser Stadtpräsident

von SP Kanton Schaffhausen am 26. August 2014

Mitglieder des überparteilichen Komitees  (Stand 11.8.2014) Aerne Jacqueline, Sozialberaterin – Auer Richard, Polizeibeamter / kant. Personalkommission – Bächtold Andres, Architekt – Bächtold Yvonne Bächtold Werner, Abteilungsleiter / Kantonsrat – Balduzzi Stefan, Schulleiter/Moderator – Bänziger Esther, Lehrerin Baumann Rolf, Zeichner/Fotograf Baumer Ueli – Böhm Dieter, Dr. med. – Böni ...

Publiziert im Blog: SP Kanton Schaffhausen

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Frankfurt: 40% ist es egal, ob Ebola sich ausbreitet

von Lupe, der Satire-Blog am 26. August 2014

Publiziert im Blog: Lupe, der Satire-Blog

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }

Ecopop ist menschenfeindlich

von Raffael am 26. August 2014

An der DV in Rotkreuz haben die Delegierten der Grünen die Nein-Parole zur Ecopop-Initiative beschlossen. In der Diskussion brachte Andreas Thommen vom Initiativkomitee die bekannten Argumente vor, wonach sich die Menschen nicht änderten und der ökologische Fussabdruck demzufolge nicht stark reduziert werden könne. Daher müsse man bei der Bevölkerungszahl ansetzen, ...

Publiziert im Blog: Raffael Fischer

{ Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. }